Ihr Einzigartiger TraumurlaubBesonderheitenAngebots- und SchnäppwochenAngebote

Der Hochriegel-Wandercluḅ?

Wandern im "1. Deutschen Nationalpark Bayerischer Wald"

Wir, das Hochriegel-Wanderteam, wandern mit Ihnen das ganze Jahr und sind kompetente, absolut ortskundige Wanderspezialisten und haben alles, was Sie für Ihren Naturgenuss brauchen.

Der Hochriegel- Wanderclub entführt Sie im Winter 4 x wöchentlich und vom Frühling bis zum Herbst 5 x wöchentlich auf geführte Wanderungen in den "Ersten Deutschen Nationalpark Bayerischer Wald".

Wir, die Familie Stadler und unsere speziell ausgebildeten Nationalpark- Wanderführer, freuen uns auf Sie.

Die bestens unterhaltenen Wege und Steige führen über Berggipfel, geheimnisvolle Seen und verwunschen wirkende Hochmoore. Die Nationalpark-Ranger führen die Gäste im Rahmen eines umfangreichen Programms durch den Nationalpark.

Besuchen Sie mit uns die Kraftplätze der Region

Seelenplätze - lassen Sie die Wirkkräfte der Berge spüren

  • Rachel 1453 m
  • Rachelsee
  • Eiszeitlehrpfad
  • Ochsenklavier
  • Lusen 1373 m
  • Himmelsleiter
  • Teufelsloch
  • Bergbachlehrpfad
  • Falkenstein 1315 m
  • Höllbachgspreng
  • Latschensee
  • Hochwaldsteig
  • Burgruine Weißenstein
  • Felswandergebiet
  • Föhraufilz
  • Steinklamm
  • Almwanderungen über die Schachten - Trinkwassertalsperre
  • Urwaldgebiet "Hans-Watzlik-Hain"  
  • Arber Gondelbahn 1456 m Seehöhe - Felswandergebiet
  • Geißkopf Sessellift Aussichtsturm 1097 m - Föhraufilz
  • Silberberg Sessellift - 993m Seehöhe

Wandern im Bayerischen Wald... wer "in" ist, muss "draußen" sein

Die Nationalparkregion Bayerischer Wald ist ein Paradies für Wanderer. Im "ersten Deutschen Nationalpark Bayerischer Wald" sind die Wanderwege nach den weltweit, für alle Nationalparks verbindlichen Richtlinien markiert.

Die Nationalpark Ranger führen die Gäste im Rahmen eines umfangreichen Programmes durch unseren Nationalpark.

  • Das Nationalparkzentrum Lusen mit dem Hans-Eisenmann-Haus.
  • Das Nationalparkzentrum Falkenstein mit dem "Haus zur Wildnis".
  • Die beiden Tierfreigelände mit 16 Großgehegen und Volieren und 36 verschiedene Vogel- und Säugetierarten.
  • Das Pflanzenfreigelände 700 Pflanzenarten beschildert. Daran angegliedert das Gesteinsfreigelände.
  • Der Baumwipfelpfad Ein Erlebnis das keiner vergisst. Länge 1300m. Höhe Pfad von 8 m bis 25 m.
  • Das Waldgeschichtliche Museum in St. Oswald